BuiltWithNOF
SIGNALE GOTTES

Wie Gott sich den Menschen offenbart - gestern und heute!

Gott ist in der Natur sichtbar:

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, und die Feste verkündigt seiner Hände Werk. Psalm 19:2
Die Himmel verkünden seine Gerechtigkeit, und alle Völker sehen seine Herrlichkeit. Psalm 97:6
und doch hat er (GOTT) sich selbst nicht unbezeugt gelassen, hat uns viel Gutes getan, uns vom Himmel Regen und fruchtbare Zeiten gegeben und unsre Herzen erfüllt mit Speise und Freude. Apostelgeschichte 14:17
Es offenbart sich nämlich Gottes Zorn vom Himmel her über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, welche die Wahrheit durch Ungerechtigkeit aufhalten, weil das von Gott Erkennbare unter ihnen offenbar ist, da Gott es ihnen geoffenbart hat; denn sein unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung der Welt an den Werken durch Nachdenken wahrgenommen, so daß sie keine Entschuldigung haben.
Römer 1:18-20
Durch Glauben erkennen wir, daß die Weltzeiten durch Gottes Wort bereitet worden sind, also das, was man sieht, aus Unsichtbarem entstanden ist. Hebräer 11:3

Gott gab uns das Gewissen:

Denn wenn die Heiden, die das Gesetz nicht haben, doch von Natur tun, was das Gesetz verlangt, so sind sie, die das Gesetz nicht haben, sich selbst ein Gesetz; da sie ja beweisen, daß des Gesetzes Werk in ihre Herzen geschrieben ist, was auch ihr Gewissen bezeugt, dazu ihre Überlegungen, welche sich untereinander verklagen oder entschuldigen. Römer 2:14-15
Da tat Petrus den Mund auf und sprach: Nun erfahre ich in Wahrheit, daß Gott die Person nicht ansieht, sondern daß in allem Volk, wer ihn fürchtet und Gerechtigkeit übt, ihm angenehm ist! Apostelgeschichte 10:34+35

Gott schreib die 10 Gebote in Stein:

Und der HERR sprach zu Mose: Steige zu mir herauf auf den Berg und bleibe daselbst, so will ich dir die steinernen Tafeln geben und das Gesetz und das Gebot, das ich geschrieben habe, um sie zu unterweisen! 2.Mose 24:12
Als er mit Mose auf dem Berge Sinai zu Ende geredet hatte, gab er ihm die beiden Tafeln des Zeugnisses; die waren steinern und mit dem Finger Gottes beschrieben. 2.Mose 31:18

Die Schriften:
Was aber zuvor geschrieben worden ist, das wurde zu unserer Belehrung geschrieben, damit wir durch die Geduld und durch den Trost der Schrift Hoffnung fassen. Römer 15:4

Jesus, der Sohn Gottes lebte unter uns:

Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. Johannes 1:14

Gott schrieb uns ins Herz:

Er hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch die Ewigkeit hat er in ihr Herz gelegt, da sonst der Mensch das Werk, welches Gott getan hat, nicht von Anfang bis zu Ende herausfinden könnte. Prediger 3:11
Sondern das ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel nach jenen Tagen schließen will, spricht der HERR: Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und es in ihren Sinn schreiben und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein; Jeremia 31:33
Und ich will einen ewigen Bund mit ihnen schließen, daß ich nicht von ihnen ablassen will, ihnen wohlzutun. Und ich will meine Furcht in ihr Herz geben, daß sie nicht mehr von mir weichen sollen. Jeremia 32:40
Es ist offenbar, daß ihr ein Brief Christi seid, durch unsern Dienst geworden, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geiste des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln des Herzens. 2.Korinther 3:3
sondern das ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel machen will nach jenen Tagen, spricht der Herr: Ich will ihnen meine Gesetze in den Sinn geben und sie in ihre Herzen schreiben, und ich will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein. Hebräer 8:10
denn, nachdem gesagt worden ist: «Das ist der Bund, den ich mit ihnen schliessen will nach diesen Tagen», spricht der Herr: «Ich will meine Gesetze in ihre Herzen geben und sie in ihre Sinne schreiben, Hebräer 10:16

Das Leben der Gläubigen:

Es ist offenbar, dass ihr ein Brief Christi seid, durch unsern Dienst geworden, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geiste des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln des Herzens. 2.Korinther 3:3
 

seitenanfang II Themen

[Home] [Jesus über Jesus] [Themen] [GIBT ES GOTT?] [SIGNALE GOTTES] [WARUM LEID?] [FURCHT GOTTES] [DIE BIBEL] [ZEHN GEBOTE] [INFO ZEHN GEBOTE] [UNSER VATER] [INFO UNSER VATER] [ALS CHRIST GEBOREN?] [TAUFE] [REICHTUM] [SPENDENSAMMLER] [GLÜCKSBRINGER] [WERKE] [SCHLAF NICHT] [Heis und Kalt] [RACHE] [MENSCHLICHE ERFINDUNGEN] [TRADITION] [KREUZZÜGE] [RÖMERSTRASSE] [ZEUGNIS EINES HÄFTLINGS] [TRÄNEN] [KIRCHENAUSTRITT] [KURZFILME] [LIEDER] [Gospel-Comics] [Wir über uns] [Kontakt / Impressum] [Tipps / Links] [SITEMAP]