BuiltWithNOF
ZEUGNIS EINES HÄFTLINGS

Meine Bekehrung 2004 im Knast
 
Ich lebte 26 Jahre gefangen in der Sünde, aber ich gebe Gott die Ehre, weil Er durch Sein Wort meine Augen geöffnet hat.
Das grösste Erlebnis meines Lebens war, dass ich Jesus Christus in mein Leben gerufen habe. Was habe ich danach gespürt und gesehen? In erster Linie mich selber – wie ich wirklich bin. Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich gespürt, wie schwer die Last meiner Sünde mich drückt. Ich muss hier ehrlich bekennen, dass ich vor einem irdischen Richter mich nie schuldig gefühlt habe und auf seine Frage, ob ich schuldig sei, habe ich immer gelogen: „NEIN!“. Aber jetzt vor Jesus kann ich nicht mehr mit „nein“ antworten. Und jetzt lautet meine Antwort „JA!“. Nun ist der Preis meiner Sünden nicht mehr, dass ich elf Jahre und einen Monat im Gefängnis sitzen muss. Ich habe jetzt Gnade und Vergebung empfangen und anstatt einem alten steinernen Herzen ein neues fühlendes Herz und ein neues Leben bekommen. Bittet Jesus für jeden Menschen, dass jeder ein neues Herz und ein neues Leben, das nicht zu Ende geht, bekommt, weil wir immer noch in der Gnadenzeit leben.
Das Wort habe ich durch ein Buch und ein Traktat bekommen. Der Titel des Buches lautet „Was den Glauben ernährt“. Die Aussage dieses Buches ist, dass ich die Bibel in die Hand nehmen und diese Worte mir durch den Kopf gehen lassen soll. Von meinem Kopf in mein Herz und von meinem Herz in die Herzen anderer Menschen. Und das Traktat redet davon: Wenn ein Schiff sinkt, gibt es ein Rettungsboot, welches Jesus Christus ist. Dieses Rettungsboot ist immer da, wenn wir Hilfe brauchen. Aber wie sollen wir denen helfen, die diese Hilfe nicht in Anspruch nehmen? Ich habe diese Hilfe angenommen und ich muss sagen, dass ich täglich in Gemeinschaft mit Gott lebe. Ich sage nicht, dass ich keine Probleme habe, aber ich habe immer eine Hilfe. Gott sagt nie: „Du sollst mich nicht mit deinen Problemen belasten.“ oder „Geh zu anderen!“. Er hilft immer. Wir sollen im Vertrauen und im Glauben zu Ihm kommen.
Joh 8,12 Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Die wunderbarste Sache ist es in einer lebendigen Gemeinschaft mit Gott zu leben. Amen.
Die Sünde trennt uns von Gott und die gute Nachricht ist, dass Gott uns von der Sünde trennt.
Am 07. April 2007 habe ich einen Vers bekommen.
Lukas 23,46 Und Jesus rief laut: Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände! Und als er das gesagt hatte, verschied er.
Das habe ich in meiner Bibel unterstrichen. Das hat Er gesagt und Er ist gestorben. Ich habe über dieses Wort sehr viel nachgedacht, sodass mir die Tränen reichlich aus der Tiefe meines Herzens flossen. Jesus hat Sein Leben in die Hände des Vaters gelegt, weil Er wusste, dass dies der beste Platz dafür sei. Dies habe ich 26 Jahre lang nicht gewusst, doch an diesem Tag habe ich es verstanden und Seine grosse Liebe kam in mein Herz hinein. Und ich habe nicht gewusst, dass es für so einen Menschen, wie ich es einer war und bin Jesus am Kreuz auf Golgatha starb. Dort hat Er Sein Blut vergossen, damit diejenigen, die an Ihn glauben ewiges Leben haben. Jesu Blut ist das, was reinigt.
Jesaja 1,18 So kommt denn und lasst uns miteinander rechten, spricht der HERR. Wenn eure Sünde auch blutrot ist, soll sie doch schneeweiss werden, und wenn sie rot ist wie Scharlach, soll sie doch wie Wolle werden.
Wir sollen dieses weisse Kleid anziehen, das uns Jesus gibt, wenn wir darum bitten.
Ich bin Gott gegenüber sehr dankbar, obwohl ich körperlich hinter Gittern bin, aber im Geist frei sein darf. Sicher habe ich noch vieles, was ich ablegen muss. Wenn du nicht hinter Gittern bist, glaube nicht, dass du frei bist. Du brauchst Jesus in deinem Herzen.
Jesus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben. Doch der, der in uns lebt, ist grösser als der, der in der Welt lebt. Jesus siegte auf Golgatha. Jesus wird in unserem Leben auch siegen. Du und dein Haus – glaubt und werdet gerettet. Jesus ist auferstanden. Halleluja.
 
 

 

seitenanfang II Themen

[Home] [Jesus über Jesus] [Themen] [GIBT ES GOTT?] [SIGNALE GOTTES] [WARUM LEID?] [FURCHT GOTTES] [DIE BIBEL] [ZEHN GEBOTE] [INFO ZEHN GEBOTE] [UNSER VATER] [INFO UNSER VATER] [ALS CHRIST GEBOREN?] [TAUFE] [REICHTUM] [SPENDENSAMMLER] [GLÜCKSBRINGER] [WERKE] [SCHLAF NICHT] [Heis und Kalt] [RACHE] [MENSCHLICHE ERFINDUNGEN] [TRADITION] [KREUZZÜGE] [RÖMERSTRASSE] [ZEUGNIS EINES HÄFTLINGS] [TRÄNEN] [KIRCHENAUSTRITT] [KURZFILME] [LIEDER] [Gospel-Comics] [Wir über uns] [Kontakt / Impressum] [Tipps / Links] [SITEMAP]